Agenda
« Januar 2017 »
MDiMiDoFSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Landwirtschaftlicher Sektor

Der Anteil des landwirtschaftlichen Sektors am BIP erreicht nicht einmal 10%, wenn auch sein Beitrag auf der Insel wichtig ist, denn er erzeugt Vorteile, die schwer zu beziffern sind, und sich auf die Erhaltung der ländlichen Landschaft und die Bewahrung von kulturellen Werten Teneriffas beziehen.

Der Bananenanbau nimmt den ersten Platz ein, und Teneriffa ist die Insel des Kanarischen Archipels, auf der die meisten Bananen erzeugt werden. Die jährliche Produktion hat sich in den letzten Jahren auf eine Menge von etwa 150.000 Metertonnen stabilisiert, nachdem sie 1986 ein Maximum von 200.000 Metertonnen erreicht hatte. Etwas über 90% davon sind für den nationalen Markt bestimmt, und diese Kultur belegt eine Fläche von 4200 Hektar.

Danach kommen, was Bedeutung angeht, Tomaten, Kartoffeln, Blumen und Zierpflanzen und Weinanbauten.

Die Bananen (Musa acuminata C.)
Die Bananenstaude ist eine krautartige Pflanze der tropischen Klimate, mit einem im Boden vergrabenen Organ, dem fortwährenden Rhizom, aus welchem der im Freien stehende Teil hervorgeht, der den Pseudostiel (Blätterhülsen) und den Rest des Blattsystems bildet.
Der Ursprung dieser Pflanze liegt in Südostasien. Sie gelangte Anfang des 16. Jahrhunderts über den tropischen Streifen des afrikanischen Kontinents, von Osten nach Westen, auf die Kanarischen Inseln, von denen aus sie später auf dem amerikanischen Kontinent eingeführt wurde. Ihr Anbau zu kommerziellen Zwecken begann allerdings erst 1882, als die ersten Früchte der traditionellen Sorte "Kleine Zwergbanane" nach England ausgeführt wurden.
Diese Frucht zeichnet sich durch ihre hohe Konzentration an Kohlehydraten aus, Grund, aus welchem sie sehr energetisch ist. Außerdem ist sie reich an Kalium, Eisen, Magnesium und Vitamin B6.

WEB: Plátano de Canarias

BANANEN (Teneriffa)
1999 = 147.791 Metertonnen (362.313 Metertonnen auf den Kanarischen Inseln)
2000 = 164.797 Metertonnen (396.865 Metertonnen auf den Kanarischen Inseln)
2001 = 158.220 Metertonnen (419.700 Metertonnen auf den Kanarischen Inseln)
Wert (Jahr 2000) = 91,139 Millionen Euros

TOMATEN (Provinz S/C Tenerife)
Kampagne 1998/99 = 109.308 Metertonnen (Ausfuhr) ; (285.898 Metertonnen auf den Kanarischen Inseln)
Kampagne 1999/00 = 111.382 Metertonnen (Ausfuhr) ; (303.671 Metertonnen auf den Kanarischen Inseln)
Wert (Jahr 2000) = 73,760 Millionen Euros

KARTOFFELN (Provinz S/C Tenerife)
1999 = 40.039 Metertonnen
2000 = 64.041 Metertonnen

SCHNITTBLUMEN
1999 = 1.307 Metertonnen (Ausfuhr / Teneriffa) ; 4.547 Metertonnen (Provinz S/C Tenerife)
2000 = 1.608 Metertonnen (Ausfuhr / Teneriffa) ; 4.690 Metertonnen (Provinz S/C Tenerife)
Wert (Jahr 2000) = 12,684 Millionen Euros

ZIERPFLANZEN UND STECKLINGE
1999 = 3.857 Metertonnen (Ausfuhr / Teneriffa) ; 5.680 Metertonnen (Provinz S/C Tenerife)
2000 = 4.206 Metertonnen (Ausfuhr / Teneriffa) ; 5.942 Metertonnen (Provinz S/C Tenerife)
Wert (Jahr 2000) = 28,145 Millionen Euros

WEINREBEN (Provinz S/C Tenerife)
1999 = 21.326 Metertonnen
2000 = 28.866 Metertonnen
Wert (Jahr 2000) = 28,860 Millionen Euros

Für weitere Informationen:

ISTAC (Kanarisches Statistikinstitut)

Avda. 3 de Mayo, 2 - 1º (junto a Edif. Usos Múltiples II)
Telf. 922 592 730922 592 730  - Fax: 922 592 749
38003 - Santa Cruz de Tenerife
E-mail: istac@gobiernodecanarias.org
Web: www.gobiernodecanarias.org/istac

INE (Instituto Nacional de Estadística – Nationales Statistikinstitut)

C/ San Antonio, nº 24
Tel: 922 245787 – 922 245788
Fax: 922 247415
38001 Santa Cruz de Tenerife
Web: http://www.ine.es/

EXCMO. CABILDO INSULAR DE TENERIFE

Plaza de España, s/n
38003 - Santa Cruz de Tenerife
Area de Aguas, Agricultura, Ganadería y Pesca.
Telf.: 922 23 98 32 - 922 23 99 59
http://www.agrocabildo.com/

Servicio Técnico de Desarrollo Económico

Telf.: 922 23 97 92922 23 97 92 
Banco de Datos
Telf.: 922 23 97 56922 23 97 56 
Centro de Documentación
Telf.: 922 23 97 58922 23 97 58 

CONSEJERÍA DE AGRICULTURA, GANADERÍA, PESCA Y ALIMENTACIÓN

Avda. José Manuel Guimerá, 8
Edif. Usos Múltiples II - 4º
38071 - Santa Cruz de Tenerife
Telf.: 922 47 65 00922 47 65 00
Fax: 922 47 67 38
www.gobiernodecanarias.org/agricultura

CallSend SMSCall from mobileAdd to SkypeYou'll need Skype CreditFree via Skype

Wertung:
Votos(s): 2. Resultado: 5

Anteil